documenta X - home 21. Juni - 28. September 1997
Lygia Clark - Biographie
Geboren 1920 in Belo Horizonte, Minas Gerais, Brasilien. Gestorben 1988 in Rio de Janeiro.
Mit 27 Jahren Studium bei dem Landschaftsarchitekten Roberto Burle Marx in Rio de Janeiro; 1950-52 bei Arpad Szènes und Fernand Léger in Paris. 1952 Ausstellung eines abstrakten Gemäldes im Ministério da Educaçao e Cultura in Rio de Janeiro; 1953 Teilnahme an der Biennale von São Paulo. 1964 Mitglied der »Grupo Frente«, von der die Konkretismus-Bewegung in Rio de Janeiro ausging. 1954-58 Serie von Gemälden, die eine Auseinandersetzung mit dem Konstruktivismus verraten. 1955 und 1957 Teilnahme an der Biennale von São Paulo und 1957 an der I Exposiçao Nacional de Arte Concreto in Rio de Janeiro; 1959 Mitunterzeichnerin des Neokonkreten Manifests. Nach 1959 Objekte, in die der Betrachter aktiv mit einbezgen wurde, insbesondere nach 1965 mit Happenings und Performances. 1970-75 Lehrtätigkeit an der Sorbonne in Paris.

Die Grundhaltung des Werkes von Clark ist antimechanistisch und biologisch. In den 70er Jahren interessierte sie sich zunehmend für die therapeutischen Möglichkeiten von Kunst. Ihre späten interaktiven Arbeiten enthalten zwar Elemente von Happening und Performance, sind aber wohl eher Versuche, sich entlang der feinen Trennungslinie zwischen zeitlich und räumlich fixierter Kunst einerseits und Psychotherapie andererseits zu bewegen. Seit 1978 widmete sie sich ausschließlich ihrer psychoanalytischen Praxis.

Retrospektiven: 1986 Paço Imperial do Rio de Janeiro mit Hélio Oiticica; 1987 Museu de Arte Contemporânea da Universidade de São Paulo.

Ausstellungen: 1959,1961,1963 und 1967 Bienal de São Paulo; 1960, 1962 und 1968 Biennale di Vanenzia; 1960 »Konkrete Kunst« in Zürich; 1964 Signals Gallery, London

(Zusammengestellt von Tadeu Chiarelli, erschienen im Katalog »Lateinamerikanische Kunst im 20. Jahrhundert«, Josef-Haubrich-Kunsthalle, Köln, Februar/April, 1993)
Lygia Clark - 1

© Universes in Universe - Welten der Kunst

Email  |  Impressum  |  Newsletter